Spirituell zu sein, bedeutet niemals zu verlieren. Entweder du gewinnst oder machst neue Erfahrungen.

Gurudev Bhaneshwaranand wurde am 16. November 1962 in einem kleinen Dorf in Gairia in Uttar Pradesh in einer angesehenen Kanyakubj-Brahmanen-Familie von Rishi Bhardwaj Gotra geboren. Er war schon früh an spirituellen Themen interessiert und lauschte am liebsten den Heiligen-Geschichten seiner Großmutter. Schon früh beschäftigte er sich mit heiligen hinduistischen Schriften und hörte die Diskussionen von gelehrten Meistern zu. Bereits mit 13 Jahren wurde er auf dem Pfad des Tantra initiiert. Sein Vater verheiratete ihn sehr früh, mit 16 Jahren, weil er befürchtete, dass sich sein Sohn vollständig von weltlichen Angelegenheiten zurückziehen und sich nur noch spirituellen Dingen widmen könnte.

Gurudev Bhaneshwaranand ging den Weg der Erleuchtung weiter. Im Alter von 40 Jahren erreichte er den Zustand der Vollendung (Purnatwa) und 2017 den Zustand von Befreiung (Mahanirwana). Sein Guru initiierte ihn als spirituellen Lehrer und unterwies ihn darin, jeden Menschen zu unterstützen, der um Hilfe bittet. Seit dem arbeitet Gurudev Bhaneshwaranand als spiritueller Lehrer und hat darüber unzähligen Menschen in Indien und im Ausland dabei unterstützt, ihre physischen, mentalen und spirituellen Bedürfnisse und Probleme zu überwinden. In seinen Ausführungen beschäftigt sich Guru Bhaneswaranand mit der Energie des Bewusstseins und unterstützt Menschen auf dem Weg zur Erleuchtung.